Kinderkrippe

2-Jährige beim Spielen

Der Tagesablauf in der Kinderkrippe orientiert sich sehr stark an den Grundbedürfnissen der Kinder nach Nahrung, Bewegung, Anregung, Ruhe und Entspannung.

Durch wichtige Rituale im Laufe des Tages versuchen wir den Kindern Orientierung und Sicherheit zu vermitteln. Von großer Bedeutung ist für uns das Ankommen der Kinder in unserer Einrichtung, aber auch Mahlzeiten haben eine größere Bedeutung, als nur satt zu werden. Sie unterbrechen den Tagesablauf und vermitteln einen immer wiederkehrenden Rhythmus. Kinder erfahren dadurch Verlässlichkeit.

Aufmerksamkeit lassen wir der Pflege beziehungsorientierter und kommunikativer Prozesse zukommen. Verschiedene Aspekte dieser Prozesse werden im Tagesablauf integriert und nehmen zeitlich einen großen Raum ein.

 

Wir schaffen eine entwicklungsfördernde Umgebung, die den unterschiedlichsten Bedürfnissen unserer Kinder gerecht wird. Soziales Lernen, Sinnes- und Bewegungserfahrungen, das Lernen im Alltag und das Verständnis von uns PädagogInnen, dass das freie Spielen der Kinder als wertvolle Aktivität verstanden wird, sind ganz wesentliche Bereiche in der pädagogischen Arbeit mit Kindern.