Der Elternbeirat

Der Elternbeirat ist eine besondere Form der Mitwirkung der Eltern. Er besteht aus sechs Mitgliedern und hat die Aufgabe die Eltern der aufgenommenen Kinder zu vertreten. Er dient als Sprachrohr der Elternschaft und ist zugleich Ansprechpartner für den Stiftungsvorstand und für die Leitung. Jeden Herbst wird er neu gewählt.

Wir streben nach einer partnerschaftlichen, dialogischen Beziehung zwischen PädagogInnen und Eltern, die am besten als Erziehungs- und BildungspartnerInnenschaft definiert werden kann.

 

Es geht um Offenheit, Vertrauen, die Berücksichtigung beider Seiten – und im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht das gemeinsame Bemühen um die Entwicklung und das Wohlbefinden der Kinder.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern bildet die Grundlage für eine gelingende pädagogische Arbeit. Eltern sehen wir als ExpertInnen für ihre Kinder. Eine vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern schafft uns die Möglichkeit, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können.

Wir haben fürs heurige Kindervillajahr keinen Elternbeirat, da bei den Elternabenden gemeinsam beschlossen wurde, dass es in unserer Einrichtung nicht notwendig ist, eigene Personen dafür zu bestimmen. Wie oben gesagt, geht es um Offenheit, Vertrauen und die Berücksichtigung beider Seiten! Wir pflegen solch einen Kontakt mit allen Eltern in unserem Haus.